Tel. 06062 - 266784 | info@prof-dr-michel.com

Korrektur der männlichen Brust (Gynäkomastie)

Bei etwa 20% aller Männer insbesondere bei Übergewicht oder auch nach erheblicher Gewichtsabnahme besteht eine ausgeprägte Gynäkomastie, d.h. ein männlicher Brustansatz. Oft handelt es sich im wesentlichen um eine deutliche Fetteinlagerung im Bereich der Brustdrüse, in einigen Fällen ist zusätzlich ein relativ großer Brustdrüsenkörper vorhanden.

Die Tatsache einer Gynäkomastie ist für viele Männer mit einer erhöhten psychischen Belastung und einem „Männlichkeitskonflikt“ verbunden.

Die Behandlung erfolgt entweder durch alleinige Liposuktion, oder eine liposuktion-assiestierte chirurgische Entfernung des  zentralen Brustdrüsenkörpers. Dabei wird der meist seitlich zustätzlich bestende Fettgewebsmantel durch eine Absaugung modelliert, der Eingriff findet ambulant statt.

Die alleinige Liposuktionbehandlung erfolgt in Tumenszenzlokalanästhesie, ggf. Allgemeinanästhesie.

Ist eine Entfernung des zentralen Brustdrüsenkörpers notwendig, so wird in der Regel eine Allgemeinanästhesie benötigt. Nach dem Eingriff muß ein entsprechendes Stützmieder getragen werden , die Operation findet unter perioperativer Antibiotikaprophylaxe statt, die Erholungszeit beträgt 4 –8 Tage, leichte Arbeit( z.B. Büroarbeit) kann nach einem postoperativen Erholungstag wieder ausgeführt werden.


Bitte beachten Sie

Auf der Ihnen vorliegenden Webseite sind keine vergleichenden Vorher-Nachher-Bilder von operierten Patienten eingestellt da aufgrund §1,Absatz 2 des in Deutschland geltenden Heilmittelgesetzes die Gegenüberstellung von vergleichenden Vorher-Nachher-Darstellungen ästhetisch-rekonstruktiver Operationen (z.B.auf einer Webseite) rechtlich nicht zulässig ist.
Im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs zeige ich Ihnen jedoch gerne erläuternde Vorher-Nachher-Bildsequenzen von mir operierter Patienten mit ausführlicher Erörterung der jeweils individuell infrage kommenden operativen Techniken.

Operative Nachsorge und Verhalten nach dem Eingriff

Um ein individuell optimales Ergebnis zu erzielen ist es von äußerster Wichtigkeit die ärztlicherseits festgelegten engmaschigen Nachsorgetermine einzuhalten und die Instruktionen hinsichtlich des Verhaltens und der Lebensführung nach dem Eingriff zu befolgen. Dies gilt insbesondere auch für die Schnittführungen, die weder Zug- noch Spannungsbelastungen oder Druck ausgesetzt werden dürfen bis der Heilungsprozess vollständig abgeschlossen ist.
Für Informationen zur operativen Nachsorge stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Preise

Da es sich bei den ästhetisch-wiederherstellenden Operationsverfahren stets um sehr individuell geplante Operationen handelt, können die Kosten für den Eingriff variieren. Eine Preisnote kann konkret nur nach einer ausführlichen Beratung unter Berücksichtigung des Umfangs der Operation genannt werden.

Finanzierung

Es besteht die Möglichkeit die Behandlungskosten durch ein Patiententeilzahlungssystem über spezialisierte Finanzierungsinstitute abzuwickeln.