Tel. 06062 - 266784 | info@prof-dr-michel.com

Wiederherstellende Chirurgie nach massiver Gewichtsabnahme (Bodycontouring)

© hartphotography - Fotolia.com

Übergewichtigkeit ist in den meisten Ländern inzwischen zu einem bedrohlichen Gesundheitsproblem geworden. In den europäischen Ländern sind ca. 50% der Erwachsenen übergewichtig, wobei die Adipositas als multifaktorielle, neuroendokrine, chronisch-rezidivierende Erkrankung gilt.

Massives Übergewicht ist ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor für Diabetes mellitus Typ 2 und Herz-Kreislauferkrankungen, aber auch für Krebserkrankungen von Darm, Brustdrüse, Gebärmutter, Niere und Gallenblase. Zudem wird in den westlichen Gesellschaften die Übergewichtigkeit im privaten, beruflichen und sozialen Umfeld heute weniger toleriert, was bei den Betroffenen häufig zu schweren psychischen Problemen führt.

Die Folge eines massiven Gewichtsverlustes (operativ oder spontan erzielt) ist immer ein extremer Hautüberschuss mit deutlicher durchhängenden Körperkonturen und dem weitgehenden Verlust einer ästhetischen Körpersilhouette im Bereich von Rumpf, Gesäß, Brüsten, Armen und Oberschenkeln.

Weitere Probleme ergeben sich durch Intertrigo, mit ständigem wundsein verschiedener Körperregionen.
Es besteht in vielen Fällen auch die Unfähigkeit, selbstverständliche Aktivitäten auszuüben,wie laufen, normales Wasserlassen oder eine normale Stuhlgangentleerung, ganz abgesehen von einem normales Sexualleben.

Die operative Wiederherstellung der Körperkontur mit Entfernung überschüssiger Haut und Straffung unterschiedlicher Körperregionen durch Zusammenführung von chirurgischer Intervention und Liposuktion (Fettabsaugung) ist unter dem Begriff „Body contouring“ ein relativ neues und hierzulande nur an wenigen Zentren kompetent vertretenes Arbeitsfeld der ästhetischen und rekonstruktiven operativen Medizin, das allerdings an das Können und die Erfahrung des Operateurs erhebliche Anforderungen stellt, da beim Body-Contouring nach massivem Gewichtsverlust, (z.B.  über 50 kg), häufig mit einer schlechten Hautqualität und verminderter Elastizität und Fragilität (Verletzbarkeit) der Haut zu rechnen ist.

Die äußerst variable und individuelle Situation der Körpersilhouette nach erheblicher Gewichtsreduktion des Patienten ist dabei stets eine besondere Herausforderung für den Operateur. Entsprechend variiert die Zahl der Operationstechniken und Modifikationen des operativen Vorgehens unter assistierendem Einsatz der Liposuktion.

Durch den Eingriff kommt es bei den meisten Patienten zu einer Steigerung des Selbstwertgefühles und Selbstvertrauens und zum Abbau vorhandener Depressionen.
Die allgemeine körperliche und mentale Belastbarkeit wird gesteigert und eine Reihe sogenannter Komorbiditäten (begleitende Erkrankungen) verbessert oder sogar beseitigt.


Bitte beachten Sie

Auf der Ihnen vorliegenden Webseite sind keine vergleichenden Vorher-Nachher-Bilder von operierten Patienten eingestellt da aufgrund §1,Absatz 2 des in Deutschland geltenden Heilmittelgesetzes die Gegenüberstellung von vergleichenden Vorher-Nachher-Darstellungen ästhetisch-rekonstruktiver Operationen (z.B.auf einer Webseite) rechtlich nicht zulässig ist.
Im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs zeige ich Ihnen jedoch gerne erläuternde Vorher-Nachher-Bildsequenzen von mir operierter Patienten mit ausführlicher Erörterung der jeweils individuell infrage kommenden operativen Techniken.

Operative Nachsorge und Verhalten nach dem Eingriff

Um ein individuell optimales Ergebnis zu erzielen ist es von äußerster Wichtigkeit die ärztlicherseits festgelegten engmaschigen Nachsorgetermine einzuhalten und die Instruktionen hinsichtlich des Verhaltens und der Lebensführung nach dem Eingriff zu befolgen. Dies gilt insbesondere auch für die Schnittführungen, die weder Zug- noch Spannungsbelastungen oder Druck ausgesetzt werden dürfen bis der Heilungsprozess vollständig abgeschlossen ist.
Für Informationen zur operativen Nachsorge stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Preise

Da es sich bei den ästhetisch-wiederherstellenden Operationsverfahren stets um sehr individuell geplante Operationen handelt, können die Kosten für den Eingriff variieren. Eine Preisnote kann konkret nur nach einer ausführlichen Beratung unter Berücksichtigung des Umfangs der Operation genannt werden.

Finanzierung

Es besteht die Möglichkeit die Behandlungskosten durch ein Patiententeilzahlungssystem über spezialisierte Finanzierungsinstitute abzuwickeln.